KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht KAWASAKI KLR Forum
*** KLR 650/600/250 ***
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Luftdruck in der Gabel?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht -> 650 Fahrwerk
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Nanuk
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.04.2010
Beiträge: 50
Wohnort: Niederkassel

BeitragVerfasst am: 14.04.2010, 15:22    Titel: Luftdruck in der Gabel? Antworten mit Zitat

Hallo, erst mal ich bin neu hier, ich habe mir vor zwei Wochen eine KLR 650 A Bj. 1987 zugelegt, die ich mir wieder herrichten möchte und habe jetzt folgende Frage:

Am Lenker oben sind zwei Ventile mit denen ich Druck auf die Gabel geben kann, weiß jemand die Werte dafür? Im Fourm habe ich nichts dazu gefunden und ein Schrauberhandbuch zur KLR muß ich mir noch zulegen und eine "Betriebsanleitung" gabs bei dem guten Stück leider nicht mehr dazu. Für Tips und Angebote jeglicher Art rund um die KLR bin ich dankbar.

P.S: Bisher hatte ich Virago 535, Moto Guzzi Quota 1000 und 1100 und TDM 900. wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Chef
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2004
Beiträge: 6827
Wohnort: Heilbronn

BeitragVerfasst am: 14.04.2010, 17:51    Titel: Antworten mit Zitat

Die Suchfunktion funktioniert doch prima ! ?

http://klr650.de/viewtopic.php?t=2094&postdays=0&postorder=asc&start=15


Gruß Chef
_________________
Männer sind wie Kinder - nur die Spielzeuge werden etwas teurer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
KLR650Tengai
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.02.2010
Beiträge: 1114
Wohnort: Nahe Freiburg im Breisgau

BeitragVerfasst am: 18.04.2010, 08:49    Titel: Re: Luftdruck in der Gabel? Antworten mit Zitat

Nanuk hat Folgendes geschrieben:
KLR 650 A Bj. 1987
Am Lenker oben sind zwei Ventile mit denen ich Druck auf die Gabel geben kann, weiß jemand die Werte dafür?


Jetzt nochmal für alle.
Nanuk und meine Wenigkeit haben die Fragen ja schon per PN geklärt, das Handbuch hat er mittlerweile nun auch und der Fehler mit dem abgesoffenen Seitenständerschalter ist glaub auch schon behoben. ^^

KLR650Tengai hat Folgendes geschrieben:
Übrigens, an der Tengai sind die Ventile auch dran, aber laut Handbuch nicht zum mit Druck zu befüllen, sondern zum entlüften^^
Aber guck nochmal im Handbuch


Im Handbuch steht folgendes:
Das Handbuch hat Folgendes geschrieben:
Die Gabelbeine der frühen Ausführungen haben oben zwar Ventile, doch dienen sie lediglich dazu, Luft abzulassen und nicht dazu, der Gabel eine kleine Druckluftunterstützung zukommen zu lassen.


Vielleicht schreibt Nanuk ja auch nochmal was dazu.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nanuk
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.04.2010
Beiträge: 50
Wohnort: Niederkassel

BeitragVerfasst am: 22.04.2010, 09:19    Titel: Antworten mit Zitat

Überrascht Sorry bin spät dran,

Danke noch mal für das Handbuch, da stehts auch drin, die Ventile sind um Luft ab zu lassen ( entlüften ). Ob der Fehler mit dem Kurzem am Ständer lag kann ich leider noch nicht sagen, da er noch nicht wieder aufgetaucht ist und der schalter selber TOT gemacht wurde.

Aber mal was anderes, ich bin heute nach der Nachtschicht heim gefahren und auf dem Zubringer hat das gute STück plötzlich sich einfach abgeschaltet, soll heißen ist einfach beim beschleunigen ausgegangen und nicht wieder angesprungen ( habe beim ausrollen versucht Gas zu geben, aber nicht, warscheinlich da durch sogar abgesofen). Dann habe ich versucht auf dem Seitenstreifen zu starten und auch nichts (s.o. abgesofen? Und dabei Batterie leer georgelt!) Nach drei bis vier anschiebe Versuchen ist sie dann wieder angesprungen und ich konnte heim fahren mit fast lehrer Batterie. Einer ne Idee was los war? Zu Kalt?

Gruß Nanuk

P.S.: Nochmal danke an alle für die unterstützung
P.S.II: Habe übrigens ansätze von Rost im Tank gesehen, einer ein Rezept wie ich den da raus bekomme? Mit den Augen rollen cry
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Chef
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2004
Beiträge: 6827
Wohnort: Heilbronn

BeitragVerfasst am: 22.04.2010, 15:33    Titel: Antworten mit Zitat

Entweder Tankentlüftung zu, nicht genug Sprit nachgelaufen (Rost im Tank --> Benzinsieb zugesetzt?), hängende Schwimmernadel,
doch 'n Problem mit dem Seitenständerschalter, LiMa kaputt (weil Batterie leer)....das kann alles mögliche sein...

So wie Du das beschreibst, tippe ich auf mangelnde Spritversorgung.

Bau den Benzinhahn mal aus und schau dir die beiden Siebe an, ob die zugesetzt sind.


Gruß Chef
_________________
Männer sind wie Kinder - nur die Spielzeuge werden etwas teurer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nanuk
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.04.2010
Beiträge: 50
Wohnort: Niederkassel

BeitragVerfasst am: 22.04.2010, 16:24    Titel: Antworten mit Zitat

Ich schau mal,
leider komme ich vor dem Wochenende nicht dazu, aber ich gebe euch eine Rückmedung sobald ich was weiß. Die Lima kann es aber nicht sein, habe sie mit einem benachbarten ELektriker durch gemessen und die liefer 1a Strom, denke es liegt an der Bat., die scheint sich nicht so schnell zu laden wie die Beleuchtung saft abzieht, wobei der Verbrauch da ganz normal ist und Kriechstrom ist auch keiner da.

Naja, mal sehen, das Wochenede wirds zeigen und meine Frau mich wahrscheinlich lünchen Sehr böse

Gruß
Nanuk
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Chef
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2004
Beiträge: 6827
Wohnort: Heilbronn

BeitragVerfasst am: 22.04.2010, 16:43    Titel: Antworten mit Zitat

Na die Batterie wird's ja wohl kaum sein, die wird ja während der Fahrt geladen, wenn die LiMa "1a Strom liefert".
Es sei den der Gleichrichter wäre kaputt, was ich an einer 650A noch nie gehört habe.
Dann würd's dir vermutlich tatsächlich die Batterie leer saugen (je nach Defekt).
gruebel Aber dann wäre sie nach dem "Batterie-leernuckeln" auch nicht mehr nach Hause gelaufen.

Also dass sie während der Fahrt einfach so aus geht, dürfte kaum an der Batterie liegen.
Waren die Verbraucher noch an (Licht/Blinker/Tachobeleuchtung usw...)?

In 99% der Fälle ist's der Versager... Mit den Augen rollen


Gruß Chef
_________________
Männer sind wie Kinder - nur die Spielzeuge werden etwas teurer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    KAWASAKI KLR Forum Foren-Übersicht -> 650 Fahrwerk Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de